zuhause

Kaffeebohnen richtig aufbewahren und lagern zuhause

Äthiopien Sortenrein

Kaffee schmeckt am besten, wenn er frisch ist.
Was kannst du also zuhause bei der Lagerung tun, um sicherzustellen, dass dein Kaffee so bleibt? Es gibt viele Tipps und Tricks, aber einige werden mehr schaden als nützen. Wir haben dir hier einen Beitrag zusammengestellt und möchten dir einen Überblick und die wichtigsten Tipps geben, wie du deinen Kaffee richtig lagerst um das Beste aus deinen Bohnen herauszuholen. aber zuerst:

Warum ist die Lagerung von Kaffee eigentlich wichtig?

Der Käse mag es gerne kühl, das Obst lagert man oft bei Zimmertemperatur. Es gibt viele bekannte Regeln, die festlegen, wie Lebensmittel im Haushalt frisch gehalten werden sollen. Dies gilt auch für unser Lieblingsgetränk am Morgen, den Kaffee.
Keine Sorge, eine falsche Lagerung lässt den Kaffee nicht gleich kaputt gehen, aber die richtige Lagerung bewahrt die Aromastoffe länger in der Bohne und sorgt dafür, dass sich das volle Potential in der Tasse entfalten kann.
Kaffee reagiert, wie alle anderen Lebensmittel, unter anderem mit Sauerstoff und wird mit der Zeit abgestanden und verliert seinen Geschmack und die Aromastoffe.

Hier nun ein paar wichtige Punkte, welche es zu beachten gibt

Das Röstdatum
Würdest du veraltete Früchte kaufen? Womöglich nicht, bei Kaffee ist es ähnlich.
Aber wann ist Kaffee «veraltet»?
Auf das Röstdatum achten ist also der erste Schritt, schaue dass du den Kaffee so frisch wie möglich bekommst. Kaffee verliert mit der Zeit seine Aromen und Geschmacksnuancen, sodass du eine bessere Chance hast, eine gute Tasse Kaffee mit frischeren Bohnen zuzubereiten.
Aber zu frisch sollte er beim Brühen auch nicht sein!
Während des Röstvorgangs bilden sich in der Bohne verschiedene Gase, einschließlich Kohlendioxid. Dieses Kohlendioxid wird nach dem Rösten weiterhin aus der Bohne freigesetzt, was als Entgasung bezeichnet wird. Wenn du einen Filterkaffee brühst, kannst du den Kaffee einige Tage nach dem Röstdatum zubereiten. Wenn du einen Espresso oder Cafe Crème zubereiten möchtest, empfehlen wir, mindestens zwei Wochen zu warten. Wenn er vorher gebrüht wird, können die Gase in der Bohne das Wasser behindern und die Extraktion unterbrechen, was zu einem abgestandenen und flachen Geschmack führt.
Also, bis wann solltest du deinen Kaffee trinken?
Wir warten in der Regel zwei Wochen mit der Zubereitung und schauen, dass wir den Kaffee innerhalb von 2-3 Monaten nach Röstdatum zubereitet haben. Danach verliert er relativ rasch an Geschmack, ist aber immer noch frischer als die Meisten Kaffees, welche im Supermarkt angeboten werden – denn Kaffee hat ein Mindesthaltbarkeitsdatum von einem Jahr.

Sauerstoffkontakt
Durch den Kontakt mit der Luft, insbesondere mit Sauerstoff, wird der Kaffee schneller abgestanden. Das Reduzieren dieses Kontakts ist daher eine einfache Möglichkeit, die Aufbewahrung deines Kaffees zu Hause zu verbessern. Wie können wir dies von zu Hause aus tun?
Am besten ist es, den Kaffee in der Originalverpackung aufzubewahren, wenn sie einen wiederverschliessbaren Zipper hat. Alternativ kann man ihn auch in einer Kaffeedose zusätzlich schützen, aber auch dort empfiehlt es sich, die Originalverpackung zusätzlich dran zu lassen.
Ein Ventil auf der Rückseite verhindert, dass Sauerstoff in den Beutel gelangt – aber CO2 austreten kann. Wenn du Kaffee mit einem Zipper-Verschluss im Originalbeutel aufbewahrst oder in einen anderen Beutel umfüllst, versuche, so viel Luft wie möglich vom Beutel fernzuhalten, bevor du ihn verschliesst. Auf diese Weise befindet sich weniger Luft im Beutel, um mit dem Kaffee zu reagieren.

CO2 ist schwerer als Luft und das CO2 vom natürlichen Ausgasen des Kaffees bleibt also im Beutel und wirkt als Schutzatmosphäre – wenn ich diesen nicht auskippe. Ich verwende dazu meist einen Löffel, um Kaffeebohnen aus dem Beutel zu dosieren, sodass das CO2 im Beutel bleibt und nicht durch Luft ersetzt wird.

Ebenfalls empfehlenswert ist es, dass der entsprechende Beutel bzw. die Verpackung vor Licht schützt, welches die Alterung zusätzlich beschleunigen würde.

Der richtige Lagerungsort
Feuchtigkeit, Licht und Wärme tragen dazu bei, dass der Kaffee abgestanden wird. Kaffee muss also an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort gelagert werden. Dies kann ein Schrank oder ein Vorratsraum sein. Beachte zudem, dass dieser Raum idealerweise von einer Wärmequelle wie einem Ofen entfernt sein sollte. Ebenfalls empfiehlt es sich, Gewürze und andere starken Geschmäcker fern zu halten, weil Kaffee so stark ist, wenn es darum geht, Aromen aufzunehmen. Kaffee ist hygroskopisch, das heisst er nimmt alles in seiner Umgebung auf, einschließlich Sauerstoff, Aromen und Feuchtigkeit.

Frisch und in kleinen Mengen mahlen
Ganze Bohnen sind besser haltbar als vorgemahlener Kaffee, der viel schneller abgestanden ist. Durch das Mahlen wird die Oberfläche der Bohnen immens vergrößert, wodurch die Reaktionsgeschwindigkeit des Sauerstoffs beschleunigt wird. Wenn du also den Kaffee so lange wie möglich aufbewahren möchtest, solltest du ganze Bohnen kaufen und frisch vor dem Brühen in kleinen Portionen mahlen. Der Kauf größerer Kaffeebeutel bedeutet auch, dass frischer Kaffee nicht mehr verwendet wird, was zu abgestandenem Kaffee führen kann. Ich wähle meist eine Packungsgrösse, welche wir zuhause in einer Woche konsumieren. Wenn es nicht möglich ist, regelmäßig kleinere Beutel zu bekommen, halten dich am besten an die Regeln, Kaffee an kühlen, trockenen und dunklen Orten aufzubewahren und wenn möglich selbst zu mahlen.

comandante kaffeemühle

Das Lagern von Kaffee zu Hause kann einfach und effektiv sein. Wenn es richtig gemacht wird, bedeutet dies, dass du das Beste aus dem Kaffee herausholst. Probiere es selbst aus und schaue, ob du dank der richtigen Lagerung bei deiner täglichen Tasse Kaffee einen Unterschied merkst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.