Farm

Kaffeeanbau in Ruanda – Baho Coffee Company

Ruanda Baho Kaffeefarm

Die enge Koppelung von Qualitätsorientierung und Nachhaltigkeit ist in der täglichen Arbeit und im Geschäftsmodell der Baho Coffee Company verwurzelt. Dies entspricht in hohem Masse unserem Verständnis von Nachhaltigkeit in der Kaffeebranche. Das Familienunternehmen betreibt vier Waschstationen in High Potential Quality Areas in Ruanda. Lokale Kaffeebauern liefern dabei ihre Kirschen an die verschiedenen Waschstationen der Baho Coffee Company und erzielen für den erarbeiteten Qualitätsbonus dabei deutlich höhere Erträge im Vergleich mit anderen Waschstationen. Dadurch können sich die Familien die Bildung ihrer Kinder leisten, qualitätsbezogene Investitionen in ihren Farmen vornehmen und Geld sparen für die stets ungewisse Zukunft. Diese faire Vergütung von Qualität bis hin zu den Farmfamilien ermöglicht es uns, einen vollmundigen, süss-saftigen Filterkaffe mit Orangen-Noten anzubieten. 

Ruanda Baho

Dieser Firmenkultur entsprechend wird aktuell mit jedem Kilo 1.25 € in ein Quality Enhancement Projekt investiert: In der Fungi Washing Station wird eine Trocknungsanlage benötigt, um einen langsamen, von Wind & Wetter geschützten Trocknungsprozess zu gewährleisten. Dieser führt zu einer signifikanten Qualitätsverbesserung des Rohkaffees, wobei die Zahl an Defekten und faulen Bohnen verringert wird. 

Ruanda Baho Blend Nachhaltigkeit

Solche Projekte sind symbolisch für die nachhaltige Arbeitsweise der Baho Coffee Company. Besucht ihre Instagram Seite und macht euch selbst ein Bild ihrer Arbeit: BahoCoffee

Baho Kaffee Trocknungstische

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.