Kaffeezubereitung mit der Siebträgerkaffeemaschine

Wir zeigen dir alles für die Zubereitung von perfektem Espresso an der Siebträgerkaffeemaschine.

Kaffeezubereitung auf einen Blick

Brühverhältnis doppelter Espresso
18 g Kaffee 45 g Wasser in der Tasse

Wassertemperatur
92-95 °C

Brühzeit
25 – 35 Sekunden

Herstellzeit
2 Minuten

Mahlgrad
Sehr Fein / Fein / Mittel / Grob

Was du benötigst
Espressomaschine
Espressomühle
Tamper
Waage
Stoppuhr
Löffel

siebträger espresso brührezept brühanleitung

Hier haben wir dir eine praktische Übersicht mit allen
Rezepten auf einen Blick zusammen gestellt:

Die perfekte Zusammenfassung um Zuhause Espresso und Kaffee zu machen? 

Registriere dich jetzt und lade dir gratis unser Barista-Handbuch zur Kaffeezubereitung herunter!

Möchtest du mehr Infos zur Gastro Lösung? 😀

Melde dich an und erhalte unsere Gastronomie-Broschüre mit allen weiteren Infos in deiner Inbox!

Gastronomie Handbuch

Der traditionelle Italienische Espresso erhielt seinen Namen aufgrund einer Analogie zur Innovation «Dampflokomotive» im 19. Jahrhundert: Im Vergleich zum Filterkaffee konnte man neu den Kaffee sehr schnell, mit hohem Druck und damit auch mit einer leckeren Crema produzieren. Die Siebträgermaschine eröffnet dabei die meisten Möglichkeiten, die unterschiedlichen Variablen wie Mahlgrad, Menge und Homogenität des Kaffeepulvers, Brühdauer, Wassertemperatur und Brühdruck manuell zu regulieren und zu verfeinern. Entsprechend erfordert das traditionelle Kaffeehandwerk einiges an Übung, Geschick und präzise Arbeit, wozu das folgende Rezept als Grundlage dient.

Aufbauend auf unser Grundrezept kann man gezielt und isoliert an einzelnen Parametern wie Pulvermenge, Wassermenge, Mahlgrad oder Brühzeit schrauben, um das Ergebnis auf die Bohne und den persönlichen Geschmack abzustimmen. Wir brühen mit der Siebträgermaschine immer doppelte Tassen und stellen den Mahlgrad auf einen doppelten Espresso ein.

Zubereitung

Schritt 1

Portionierung vorbereiten

Wir starten mit dem Siebträger in der schwächeren Hand und wischen zuerst das Sieb mit einem Tuch trocken und sauber.

Nun legen wir den Siebträger auf eine Waage und tarieren/nullen diese.

Achtung: Achte vor diesem Schritt darauf, dass der Siebträger so heiss wie möglich ist. Als Tipp kann die Aufwärmzeit verkürzt werden, indem man den eingespannten Siebträger mit heissem Wasser durchspült. 

Schritt 2

Portionieren und verteilen

Wir mahlen nun Kaffee direkt in den Siebträger, bis wir bei 18 Gramm angekommen sind. Das Pulver sollte sehr fein gemahlen und gleichmässig (horizontal & vertikal) im Sieb verteilt sein. Dieser Schritt ist ein entscheidender Qualitätsfaktor! Das Wasser sucht sich anschliessend den Weg des geringsten Widerstandes, wobei bei ungleichmässig verteiltem Pulver über-, und an den restlichen Stellen unterextrahiert wird. 
Deswegen klopfen wir den Siebträger zuerst vertikal, anschliessend mit dem Grundgelenk des Zeigefingers seitlich an den Rand des Siebträgers, um das Pulver gleichmässig im Sieb zu verteilen. 

Schritt 3

Tampen

Nun kommt das andrücken oder “tampen” des Kaffeemehls. Drücke dazu den Tamper bis zum spürbaren Widerstand ins Sieb. 

Wichtig: Achte auf ein gleichmässiges, horizontales Tampen. Dies ist entscheidender als die aufgewendete Kraft. Drei Finger (z.B. Daumen, Zeigefinger und Ringfinger) können auf dem Rand des Siebträgers verteilt werden, um den Tamper horizontal zu begradigen. 

Schritt 4

Maschine spülen

Spüle kurz Wasser aus der Gruppe, damit diese sauber ist und zudem die richtige Wassertemperatur hat.

 

Schritt 5

Brühen

Wir spannen den Siebträger ein, stellen die Waage inkl. Tasse unter den Auslauf und starten gleichzeitig die Stoppuhr und den Bezug.

Wir stoppen den Bezug, wenn wir unser Zielgewicht von 45 g in der Tasse erreicht haben und schauen, welche Zeit vergangen ist.

Schritt 6

Einstellen und experimentieren

Ist die Zahl grösser als unsere Zielzeit von z.B. 30 Sekunden?

Dann versuchen wir beim nächsten Mal die Mühle etwas gröber zu stellen oder weniger Pulver zu nehmen und durchlaufen den Prozess nochmals von vorne.

Hier lohnt es sich, mit verschiedenen Pulvermengen, Wassermengen und Zeiten zu experimentieren und seinen persönlichen Geschmack zu finden.

Schritt 7

Geschmacksoptimierung

Wie schmeckt der Kaffee?
An folgenden Schrauben kannst du drehen in Abhängigkeit deines Gaumens:

Kaffee ist zu sauer
Wassertemperatur erhöhen / Mühle feiner stellen

Kaffee ist zu bitter
Wassertemperatur verringern / Mühle gröber stellen

Kaffee hat zu wenig Stärke
Kaffeemenge erhöhen / Wasservolumen verringern / Mahlgrad feiner stellen

Unsere Kaffeeempfehlung

Hier ein paar Kaffees, welche perfekt zur Zubereitung am Siebträger passen!

Tipp: Sortenreine Kaffees eignen sich super zur Zubereitung von Milchgetränken! 

Frauenpower Mischung 250g
Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden

Frauenpower Mischung

CHF 9.50CHF 35.00
Starkstrom Mischung 250g
Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden

Starkstrom Mischung

CHF 9.50CHF 35.00
Ausverkauft
Burundi Filter 250g
Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden
Aethiopien Bio Sortenrein 250g
Ausführung wählen Dieses Produkt weist mehrere Varianten auf. Die Optionen können auf der Produktseite gewählt werden

Äthiopien Bio Sortenrein

CHF 11.50CHF 38.00

Du hast noch Fragen?
schaue dir Blum's FAQ an

Für einen doppelten Espresso verwenden wir meist 18g Kaffeepulver.

Für einen einzelnen etwas mehr, ca. 10g wäre ein guter Startwert.

Natürlich kommt es auf den individuellen Geschmack, Bohnen und Maschinen an.

Pro Tasse ist 20-30ml respektive Gramm ein guter Startwert.

Möchte man einen starken Espresso, geht man auf ein kurzes Volumen von 20g, bei einem schwächeren Espresso dürfen es auch gerne 30g sein. 

Wir stellen unsere Maschinen üblicherweise auf einen Druck von 9bar ein. Den Geschmack stellen wir mittels Mahlgrad, Dosierung, Extraktionszeit und Temperatur ein. Der Druck ist für uns die letzte Variabel, welche wir zur Einstellung nehmen.

Damit ist ganz einfach ein doppelter Espresso gemeint. Wir brühen ausschliesslich doppelte, da aufgrund der besseren Siebform die Extraktion gleichmässiger und somit der Geschmack besser wird.

Wenn man die Brühtemperatur an der Maschine einstellen kann: starten wir beim Einstellen mit 93°C.

Ist der Kaffee heller geröstet erhöhen wir die Temperatur, z.B. auf 95°C. Für dünklere Röstungen darf es auch etwas weniger sein, 90°C. 
Am Ende ist es aber wie so oft Geschmackssache und ein ausprobieren!

Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Americano: ein doppelter Espresso gestreckt mit heissem Wasser
  2. Café Crème gebrüht, dazu wird eine separate Mühle benötigt

Erfahre das Rezept in unserer Zusatzinfo!

Zusatzinfo - Café Crème Rezept

Ein Café Crème kann auf mehrere Arten gebrüht werden. Unser Favorit ist es, den Café Crème als “Americano” zuzubereiten.

Hier geben wir dir zwei Rezeptvorschläge damit der Café Crème zuhause gelingt:

Café Crème Standard

Mengen

Brühverhältnis Café Crème
18 g Kaffee
110 g Wasser in der Tasse

Temperatur
92-95 °C

Zeit
30 – 35 Sekunden

Mahlgrad
mittel/Fein

Americano

die zweite Art für den Café Crème starten wir mit heissem Wasser in der Tasse und extrahieren einen doppelten Espresso dazu.

Schritt 1

100 g heisses Wasser in die Tasse

Schritt 2

doppelter Espresso gemäss unten stehender Anleitung in die gleiche Tasse zubereiten

Hier noch eine kurze Überblicksliste für die Kaffeezubereitung