Eversys Kaffeemaschine – was macht sie besonders?

Wir sind eine Kaffeerösterei und lieben Siebträgermaschinen: All unser Kaffeewissen und das Handwerk haben wir auf diesen Maschinen gelernt, sie sind die perfekten Maschinen um unser Wissen in Kursen weiter zu geben und in der Rösterei testen wir all unsere Kaffees auf Siebträgermaschinen.

Aus unserer Sicht ist sie das perfekte Werkzeug um Kaffee zu lernen und Kaffee zuhause zu brühen, weil es einfach unglaublich viel Spass macht. Doch wenn es darum geht, in kurzer Zeit sehr viele Getränke in TOP Qualität zu machen, dann kommt ein Siebträger oder besser gesagt das Personal vor der Maschine an ihre Grenzen. Genau hier kommt die Eversys Kaffeemaschine ins Spiel.

Auf den ersten Blick scheint die Eversys einfach eine weitere, vollautomatische Kaffeemaschine zu sein. Doch liegen die Modelle preislich deutlich höher als vergleichbare Maschinen der Mitbewerber und wer bereits einmal einen Espresso aus der Eversys getrunken hat der weiss auch weshalb!

In diesem Beitrag gehen wir darauf ein, was die Eversys Kaffeemaschinen besonders macht, was sie von anderen Kaffeemaschinen unterscheidet und für welche Anwendungen sie perfekt passen.

Gastronomen aufgepasst!

Stell dir vor... Dein Betrieb ist ein HotSpot für Spitzenkaffee, füllt die Hütte mit Gästen und du machst mehr Umsatz mit Kaffee und hebst dich von deinen Mitbewerbern ab. Deine Marke steht für Qualität und Erfolg, und deine Konkurrenz weiss nicht wie du das anstellst.

Das ist möglich, in nur 30 Tagen!

Geschichte von Eversys

Gegründet wurde das Unternehmen 2009 in der Schweiz von Jean-Paul In-Albon und Robert Bircher, zwei ehemaligen Ingenieure der Firma Thermoplan, welche massgeblich an der Entwicklung der Kaffeemaschinen für Starbucks beteiligt waren.

Die Gründer teilten eine leidenschaftliche Vision: Die vorhandene Lücke zwischen traditionellen italienischen Kaffeemaschinen und intelligenten elektronischen Kaffeevollautomaten zu schliessen.

Das Team macht sich seit der Gründung also ans Werk und entwickelt Kaffeemaschinen welche es erlauben, ohne dass der Barista tatsächlich vor Ort ist, die gleiche Tassenqualität zu erreichen.

Was kann die Eversys Kaffeemaschine denn besser als andere?

Im wesentlichen kann man zusammen fassen: sie versteht es, den Kaffee wie ein Barista zuzubereiten.

Doch dazu ist etwas Kontext nötig…

Die Tassenqualität, welche mit der Maschine erreicht werden kann ist vergleichbar mit einem top eingestellten Siebträger und einem top Barista davor. Wer das bereits einmal geschmacklich probiert hat weiss, dass diese Tasse Kaffee einiges besser schmeckt als anderswo. Doch kommt es auch in solch einem Cafe immer darauf an, welcher Barista vor der Maschine steht, wieviel Zeit er oder sie für die Zubereitung hat und wie viele Gäste gerade auf ihren Kaffee warten. Sprich: das Ergebnis in der Tasse bzw. das Erlebnis für den Kunden ist immer anders.

Die Eversys Kaffeemaschine knüpft hier an und kommt geschmacklich an das gleiche Resultat in der Tasse, doch schafft sie es, dieses konstant zu halten. Doch das zu erreichen ist auch mit der Eversys nicht so einfach: das richtige Verständnis für die Extraktion und Kaffeezubereitung sind ein muss damit man das Maximum aus ihr heraus holen kann.

Nach jedem Getränk werden Parameter wie Extraktionszeit, Dosierung, Tassenvolumen gemessen und gegebenenfalls nachgestellt, sodass die Qualität immer konstant bleibt. genau wie es ein erfahrener Barista an einer Siebträgermaschine machen würde, wenn es ihm die Zeit erlaubt.
 
Was bei der Extraktion gilt, gilt auch beim Milchschaum: sie schäumt mit der richtigen Konsistenz und Dampf aus dem Dampfboiler, wie wenn wir am Siebträger einen Cappuccino machen würden. die Temperatur wird gemessen und das Milchmodul so laufend verstellt, damit auch beim Milchschaum immer Spitzenqualität geliefert wird wird.

Das erreicht sie dank mehrerer Dinge:

  • hochwertigen Komponenten aus Edelstahl welche Präzision in der Zubereitung erlauben 
  • Software die es einem erfahrenen Barista erlaubt, die Rezepte so zu konfigurieren, wie er es bei einer traditionellen Maschine machen würde
  • Telemetry (also Steuerung via Internetverbindung) erlaubt es, dass die Qualitätskontrolle und Rezepteinstellung von ausserhalb gemacht werden kann, wenn das Kaffeeknowhow nicht im Hause vorhanden ist

Was kann die Eversys schlechter als andere Kaffeemaschinen?

Schwierig zu beantworten, aber einziger Nachteil der Maschine ist vermutlich der hohe Einstandspreis: die Maschine ist im obersten Segment angeordnet und kostet so viel wie ein Kleinwagen.

Weshalb ist die Eversys so teuer?

Die Firma Eversys setzt im Grundkonzept auf Qualität, in mehreren Punkten:

 
  • Langlebigkeit der Geräte, die meisten Bauteile sind aus Metall und können gewartet werden
  • Präzise und hochwertige Fertigung, weshalb Spitzenkaffee zubereitet werden kann
  • Swiss Made: bei der Entwicklung und Fertigung
  • vergleicht man sie mit Siebträgern muss man mit einbeziehen, dass ebenfalls die Kaffeemühlen und Tamper im Kaufpreis bereits enthalten sind
  • sie besitzt super viele, komplizierte Features, den Kaffee bis ins letzte Detail einzustellen
  • Die Software wird laufend aktualisiert und die Maschine erhält so laufend neue Features, wie es beispielsweise beim Tesla üblich ist

Ersetzt die Eversys also in Zukunft den Barista?

Ganz einfach gesagt: Jein!

Vor allem in der Gastronomiebranche gibt es einen bekannten Preistreiber: die Personalkosten. Wenn es einmal nicht läuft und wenig Gäste vor Ort sind, dann stehen immer zu viele Personen im Betrieb, welche die Personalkösten in die Höhe treiben. Wenn es dann wieder zu Stosszeiten kommt, wo viele Gäste gleichzeitig bedient werden, kommt hingegen das Personal bei der Getränkezubereitung an den Anschlag. In einer solchen Situation die richtige Maschinenwahl getroffen zu haben kann über den Verlauf der Gastronomischen Unternehmung entscheiden.

Oft wird aber ein Siebträger angeschafft weil die Meinung vorherrscht: “Nur aus einem Siebträger kommt guter Kaffee raus” – und der Gastronom nimmt besagte Nachteile in der Zubereitung und die erhöhten Personalkosten in Kauf.

Doch richten wir unseren Blick einmal auf das, was die Kunden von dem Cafe/Restaurant wollen, wenn es ums Thema Kaffee geht: Qualität! Die meisten Kunden sind nicht mehr bereit in der Schweiz 5 CHF für eine Tasse Kaffee zu bezahlen, wenn sie schlechter schmeckt als die zuhause auf einer Kapselmaschine zubereitete Tasse.

Was sich die Gäste also wünschen, ist bessere Qualität. Doch für den Gastronomen/-in war das bislang eine Herausforderung:

  • “Nehme ich einen Siebträger und hoffe, dass ich mein Personal schulen und behalten kann, damit ich die Tassenqualität auch in ein paar Monaten noch gewähren kann? Zudem bin ich von Person A und Person B welche vor der Maschine steht abhängig und das Ergebnis in der Tasse schwankt.”
  • “Oder wähle ich die vollautomatische Kaffeemaschine, welche jeder bedienen kann, aber immer ein schlechtes bis mittelmässiges Ergebniss liefert?”

Die Eversys Maschine schliesst hier genau die Lücke: Top Qualität, aber “jeder” kann sie bedienen!

Wieso schreibe ich hier “jeder”?

Die richtige Einstellung an der Eversys ist absolut zentral und zudem einiges komplizierter als es bei anderen Kaffeevollautomaten der Fall ist. Die Einstellung an der Maschine entscheidet dann darüber, ob die Eversys ihrem Mehrpreis gerecht wird oder nicht.

Es können viel mehr Parameter verstellt werden, zudem ist ein tiefes Verständnis für die Kaffeeextraktion und Kalibration nötig, damit die Maschine auch wirklich ihr Potential entfalten kann und die Gäste und Mitarbeiter damit begeistert werden.

Dank der Telemetry Internetverbindung, also der Fernwartung der Geräte, können die zubereiteten Kaffees überwacht werden und so die Qualitätskontrolle von ausserhalb gemacht werden und zu jederzeit Einstellungen am Geschmack vorgenommen werden. Dadurch muss das Personal vor Ort nicht mehr das gleiche KnowHow besitzen, wie wenn ein Siebträger installiert wäre, aber serviert trotzdem die gleiche Qualität und kann sich auf die wichtigen Dinge fokussieren:

  • Gästeservice, Kundenzufriedenheit und -bindung stehen so im Fokus

Zudem übernimmt die Maschine einige Handgriffe und die Qualitätskontrolle, das Personal arbeitet effizienter und das erlaubt es, dass ein viel breiteres, vielseitigeres Kaffeeangebot zubereitet werden kann und so die Gäste begeistert werden können.

Für wen ist die Eversys Kaffeemaschine nun geeignet?

Früher musste man sich als Gastronom entscheiden:
Will ich TOP Kaffee und nehme die Nachteile von einem Siebträger in Kauf, oder wähle ich das schlechtere Getränk aber dafür kann jeder das Gerät bedienen?

Die Eversys ist die richtige Maschine für dich, wenn

  • du in deinem Gastronomiekonzept kompromisslos auf Qualität setzen willst und dazu ein Spitzenkaffee dazu gehört.
  • du deine Gäste mit einer grossen Auswahl an Getränken begeistern möchtest und du dir so einen Namen für Kaffeeknowhow und Qualität aufbauen willst
  • du deine Gäste mit Latte Art begeistern möchtest, ohne dass du dazu Milch schäumen lernen musst
  • du in deinem Büro ebenfalls Spitzenkaffee auf Knopfdruck zubereiten möchtest

Egal ob du die Maschine in deinem Gastrobetrieb oder Büro einsetzt, es ist zentral dass diese richtig Eingestellt wird und auf deine Bedürfnisse massgeschneidert und zusammengebaut wird. Ansonsten verpufft das riesige Pontential der Maschine und dann ist leider der Mehrpreis nicht gerechtfertigt.

Gastronomen aufgepasst!

Stell dir vor… Dein Betrieb ist ein HotSpot für Spitzenkaffee, füllt die Hütte mit Gästen und du machst mehr Umsatz mit Kaffee und hebst dich von deinen Mitbewerbern ab. Deine Marke steht für Qualität und Erfolg, und deine Konkurrenz weiss nicht wie du das anstellst.

Das ist möglich, in nur 30 Tagen!