Entdeckungsreise von Ristretto, Espresso, Americano bis Lungo

Was du HIER alles erfährst

Für Viele hören sich diese Getränke nach bekannten Marketingwörter in der Kaffeewelt an. Man kann sie als Kaffeebohnen kaufen oder in Cafés bestellen und bekommt irgendwie doch immer etwa das gleiche Getränk. Was sind also die Unterschiede und wie weisst du, welches das richtige Getränk für dich ist?

Den Espresso gibt es schon sehr lange. Luigi Bezzera hat 1902 das erste Patent für die Espressomaschine erhalten. Die Firma la Pavoni hat ihm dann das Patent abgekauft und Serien produziert mit der industriellen Maschine, damals noch mit nur einer Maschine pro Tag. Die Crema auf dem Kaffee kam zwar erst später dazu, (mehr darüber in diesem Video) aber die Espresso Kultur hat sich schnell verbreitet in Norditalien und ausgedehnt über ganz Italien bis nach Frankreich, Spanien, Portugal und weiter und ist nicht mehr wegzudenken aus der Kaffeekultur!

Wir erklären dir in diesem Blogbeitrag die Merkmale der oben genannten Getränke und dessen Zubereitungsarten. Einfachheitshalber für den Vergleich nehmen wir in den Rezepten hier immer:

  • 18g Kaffeepulver zum Brühen im Zweiersieb - also ein Doppio-Rezept
  • und extrahieren für 30s

Ristretto - der Beschränkte

Der Ristretto - in Italien "Caffè Serre" genannt - ist wie sein Name sagt ein "beschränkter", also ein kürzerer, intensiverer und stärkerer Espresso! Obwohl es nicht so ganz klar ist, woher er stammt, gab es in den 80er Jahren einen grossen Hype um den Ristretto wegen der industriellen dunklen Röstung. Die vielen Bitterstoffe passen perfekt zur sauren Ristrettobrühmethode und so kommt er wieder in ein schönes Gleichgewicht. Der Ristretto kann als ein einziger Schluck getrunken werden und eignet sich auch super als Basis für Milchgetränke.

Zubereitung Ristretto

Brew Ratio 1:1 / Brühzeit 25-30s

  • Aus 18g Kaffeepulver ziehen wir 18g Wasser/Ristretto in 2 Tassen
  • Darum ist ein super feiner Mahlgrad nötig
  • Weil wir hier extrem kurz brühen und wenig Wasser durch das Kaffeebett durchpressen, löst das vor allem die Säure raus. Es ergibt also ein konzentriertes, saures Getränk, weshalb hier “bittere”, also dunkel geröstete Bohnen sehr gut passen.

Espresso - der Traditionelle

Das wohl einfachste aber wichtigste Getränk als Basis. Er umfängt einen Tasseninhalt von 20-30g Kaffee und sollte Stark und je nach Bohne etwas bitter oder sauer sein. Moderne Espressi haben eine leichte Süsse und so benötigen auch ungeübte Espressotrinker keinen zusätzlichen Süssstoff. Für einen voll entfaltendes Geschmackserlebnis solltest du einen Espresso vor dem trinken einmal umrühren. In Kaffeehäusern werden wegen der Effizienz und dem Geschmack meist doppelte Espressi gebrüht, um ein konstantes Ergebnis zu erhalten. 

Zubereitung Espresso

Brew Ratio 1:2 / Brühzeit 25-30s

  • Aus 18g Kaffeepulver ziehen 36g Wasser/Espresso in 2 Tassen
  • Den Mahlgrad stellen wir etwas gröber ein als beim Ristretto
  • Auch das doppelte Tassenvolumen reduziert die Stärke deutlich, hat aber trotzdem noch einen satten, kräftigen Körper und eine starke Konzentration
  • Die Brühung ist balancierter und löst deutlich mehr Bitterstoffe aus als beim Ristretto. Darum darf die Bohne auch eine dezente Säure haben.

Hier geht's zu unserer Video Playlist wo du alles über die Zubereitung und Perfektionierung zum Espresso findest! Hast du noch nie einen Espresso zubereitet und brauchst Hilfe dabei? Dann haben wir dir hier direkt das Video für deinen Start in die Espressokarriere!

Lungo - der Langgezogene

Was ist also der Lungo? Auch hier verrät uns das Wort schon etwas. Es ist ein länger gezogener Espresso, wir lassen also doppelt so viel Wasser durch unser Kaffeebett laufen, nehmen aber gleich viel Pulver. So bekommen wir einen längeren, etwas verdünnten Espresso, der weniger stark ist und mehr Bitterstoffe hat. Der Lungo ist also ein Getränk für Geniesser, die gerne mehr als nur einen Schluck Kaffee trinken möchten.

Zubereitung Lungo

Brew Ratio 1:3 / Brühzeit 25-30s

  • Aus 18g Kaffeepulver ziehen wir jetzt also 54g Wasser/Lungo, in 2 Tassen verteilt
  • Der Mahlgrad wird hier noch etwas gröber
  • Durch die grössere Wassermenge, wird die Stärke nun deutlich reduziert und wir lösen viel mehr Bitterstoffe raus. Darum kann es beim Lungo ruhig auch eine Bohne sein, die mehr Säure enthält.

Americano - der Leichte

Im Gegensatz zum Lungo wird hier der Kaffee nach dem Brühen gestreckt und das zusätzliche Wasser geht nicht durch das Kaffeebett. Wenn du also gerne ein grösseres Getränk mit weniger Stärke hast, dann ist der Americano vielleicht etwas für dich. Viele schreckt es ab, dass dieser einfach mit heissem Wasser gestreckt ist, aber es macht durchaus Sinn, denn es ist ein doppelter Espresso, geschmacklich rund, balanciert und harmonisch welcher mit heiss Wasser gestreckt wird um so Stärke zu entnehmen. Dabei kann natürlich die Stärke variiert werden mit der Menge an Wasser.

Zubereitung Americano

Brew Ratio 1:3 / Brühzeit 25-30s

  • Für 1 Tasse Americano bereiten wir einen Doppio zu und strecken ihn anschliessend mit 70g Wasser
  • Der Mahlgrad wie beim Espresso
  • Die Stärke kann variiert werden durch die Menge Wasser, die nach dem Brühen hinzugefügt wird. 

Hier geht's zum Zubereitungsvideo!

Die Kaffees im Vergleich

Ristretto

Doppio Espresso

Lungo

Americano

Kaffeepulver:

18g

18g

18g

18g

Wassermenge:

18g

36g

54g

ein Doppio
verlängert mit 70g

Geschmack und Stärke:

stark, kurz und intensiv

balanciert und kräftig

schwächer aber schöne Crema

verdünnter Espresso, Geschmack durch Wassermenge variabel

Fazit

Natürlich gibt es grosse Unterschiede bei der Zubereitungsart! Wichtig dabei zu verstehen ist, wie die grössen der Extraktion einen grossen Einfluss auf den Geschmack haben. Du weisst jetzt also, was Ristretto, Espresso und Lungo sind, und wie deren Brew Ratio ist. Hast du das einmal verstanden, dann weisst du immer genau, welche Parameter du ändern musst, wenn dich etwas an deinem Espresso stört. Zu diesem Thema haben wir dir hier ein Video zusammen gestellt.

Hier kannst du alles über Ristretto, Espresso und Lungo nochmals in unserem Video nachschauen! 

Welcher Kaffee passt dazu?

Die perfekte Zusammenfassung um Zuhause Espresso und Kaffee zu machen? 😀

Registriere dich jetzt und lade dir gratis unser Barista-Handbuch zur Kaffeezubereitung herunter!

Möchtest du mehr Infos zur Gastro Lösung? 😀

Melde dich an und erhalte unsere Gastronomie-Broschüre mit allen weiteren Infos in deiner Inbox!

Gastronomie Handbuch


Was ist der Unterschied zwischen einem Espresso und einem Ristretto?

Nebst dem Mahlgrad ändert sich auch die Grösse des Getränks. Der Ristretto ist lediglich ein guter Schluck, wobei der Espresso etwas grösser ist. Der Mahlgrad wird beim Espresso leicht gröber und auch die Bohne kann leicht säuerlicher sein, da die Brühung länger dauert. 

Ist Ristretto stärker als Espresso?

Der Ristretto ist im Vergleich zum Espresso etwas stärker. Er ist stark, kurz und intensiv im Geschmack. 

Was versteht man unter Lungo?

Lungo bedeutet "lang". Er ist also ein langer Espresso, denn die Durchlaufzeit wird verlängert wodurch mehr Wasser durch das Kaffeebett fliesst. Somit ist er auch schwächer als ein Espresso. 

Was genau ist ein Americano?

Obwohl es viele abschreckt ist der Americano ein Espresso, gestreckt mit Wasser. Es macht aber durchaus Sinn, denn es ist ein doppelter Espresso, geschmacklich rund, balanciert und harmonisch welcher mit heiss Wasser gestreckt wird um so Stärke zu entnehmen. Dabei kann natürlich die Stärke variiert werden mit der Menge an Wasser.

Leave a Reply