Angebot!

Äthiopien Bio Sortenrein

ab 11.00 CHF ab 9.00 CHF

Spitzenzeug aus den wilden Wäldern des Ursprungslandes von Kaffee. Nicht nur Bio, sondern auch unverkennbar Äthiopisch im Geschmack: die in der Szene bekannten Rotfrüchte-Noten lassen die Herzen von Cappuccino-Liebhabern, wagemutigen Espressotrinkern oder traditionsbekennenden Filter Fanatiker höher schlagen.

Geschmack Himbeere, Kirsche, Vanille, hohe Süsse

Röstung mittlere Röstung

geeignet für Filter und Espresso

Herkunft Äthiopien, Gedeo Yirgacheffe

Farm Aricha Boledu Waschstation

SCAE Punkte 87 / 100

1000 g
250 g
nein, Bohnen
Espresso
Bialetti
Filter & Cold Brew
Auswahl zurücksetzen

Wir rösten unsere Kaffees wöchentlich frisch. Zwei bis drei Wochen nach dem Rösten ist der Kaffee ausgegast und bereit zur Zubereitung. Wir versenden täglich an Wochentagen (exkl. Feiertage).

in den Wäldern Äthiopiens...

in den Wäldern Äthiopiens...

Herkunft

Land

Äthiopien

Produzent

Mebrahtu Aynalem

Region

Gedeo Yirgacheffe

Farm

Aricha Boledu Waschstation

Varietät

Heirloom - Waldkaffee

Verarbeitung

trocken

Anbauhöhe

1950 - 2150 m ü.M.

Geschmack

Himbeere, Kirsche, Vanille, hohe Süsse

Zertifikate

Bio

Röstung

mittlere Röstung

SCAE Punkte

87 / 100

Zusatzinfos

Qualität

Grade 1

Bohnengrösse

15+

Erntezeit

Oktober - März

Ernteart

Handernte, Picking

Bodenverhältnisse

natürlicher Waldboden

Bewässerung

Natürlicher Regenfall

Lot-Nr.

ET-64

Geschichte Äthiopien

Robert Watson, Chef der Vereinten Nationen für biologische Vielfalt, meinte einst auf einer Pariser Konferenz, dass der Verlust der Biodiversität, der Artenvielfalt und damit auch das Sterben von nährstoffreichem Boden eine ebenso grosse Bedrohung für den Menschen ist wie der Klimawandel. Der Bio zertifizierte Kaffee von der Boledu Farm in der berühmten Anbauregion «Yirgacheffe» in Äthiopien wird im artenreichen Wald an schattigen, wilden Sträuchern angebaut. Damit zeichnet sich der Kaffee aufgrund des verlangsamten Reifeprozesses im schattigen Wald nicht nur durch einzigartigen Geschmack, der an Steinfrüchte oder Himbeeren erinnert, aus. Da die Kaffeepflanzen in Symbiose mit dem natürlichen Wald leben, bleiben auch die Böden und die gesamten Ökosysteme intakt.

Äthiopien ist bekannt als das Ursprungsland von Kaffee. Charakteristisch für Äthiopische Farmen ist nicht nur der Anbau im Wald, sondern auch die natürliche Aufbereitungsmethode. Dabei wird nach der Ernte das Fruchtfleisch nicht wie bei der «washed»-Aufbereitung von der Bohne getrennt. Während der Sonnentrockung wird vielmehr die Süsse aus dem Fruchtfleisch genutzt, um der Bohne die für Äthiopien charakteristischen geschmacklichen Noten zu verleihen. Dieser Prozess erfordert hohe Sorgfalt und Hingabe von der Farm, da bei dieser Aufbereitungsmethode die Gefahr besteht, dass die Bohnen zu stark vom Fäulnisprozess befallen werden. Deswegen haben wir uns für die Boledu Farm entschieden, die mit 87 SCA Punkten eine ausserordentliche Punktebewertung mit ihrem Rohkaffee erzielen. Die Besitzer der Farm in zweiter Generation haben sich dazu entschlossen, eine eigene Aufbereitungsstation zu bauen und bieten mit dieser Zugang für rund 1’500 Kleinbauern der Region. Aufgrund seiner Geschmacksnoten passt dieser Kaffee sehr gut zu Milchgetränken, kann jedoch auch für ausgefallene Espresso-Liebhaber und auch für Filter-Fritzen etwas Spannendes sein.

Das könnte Ihnen auch gefallen …